Berufsausbildung

Textil- und Modeschneider/in

Schon immer wollte ich nähen lernen. Hier wird mir alles im Detail gezeigt.
Luisa (18) Schülerin

Luisa besucht die Berufsfachschule für Modeschneider*innen, d.h. eine Berufsausbildung in Vollzeitform an der Modeschule Berlin. Nähen von der Pike auf zu lernen war schon immer ihr Traum, berichtet sie. Ihr gefällt hier, dass sie alles über Stoffe und Materialien und die Anwendung verschiedenster Maschinen lernt. Aber auch das Erstellen von Schnitten und die Aussicht darauf, im 3. Ausbildungsjahr mit ihrer Klasse die Schülerfirma Patchwork selbstständig zu betreuen, findet sie gut. Schon jetzt besucht sie den Laden immer am 1. Freitag im Monat mit ihren Freundinnen, um zu stöbern und handgefertigte, preiswerte Kleidung zu finden.

Wir lernen Musterabstimmung, Schnitterstellung, industriell und  manuell  zuschneiden und natürlich nähen!

WAS SIND DIE VORAUSSETZUNGEN

Textil- und Modeschneiderinnen stellen Kleidungsstücke mit allen dazugehörigen Vor- und Endfertigungsarbeiten her. Sie sind zusätzlich für den Einsatz in der Prototypen- und Serienfertigung ausgebildet. Sie beherrschen die Qualitätsprüfung und Schnitttechnik des In- und Auslandes.

Voraussetzung: Berufsbildungsreife

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Ausbildungsinhalt:  In drei Jahren Vollzeitunterricht werden Sie zur Textil- und  Modeschneiderin ausgebildet. Die Berufsfachschule Textil- und  Modeschneiderin stellt  eine Alternative zur dualen Ausbildung dar: Die Ausbildung in Theorie und Praxis erfolgt an unserer Schule.

WELCHE BERUFE KÖNNT IHR AUSÜBEN

Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt auf der industriellen Fertigung von Bekleidung. Sie werden – wie in einem Industriebetrieb – an modernen Maschinen ausgebildet. In der  Fachpraxis lernen Sie Maschinen und Technologien des Zuschnitts, der Bügel- und Fixiertechnik, des Klebens oder Schweißens sowie der Nähtechnik kennen. In Lernfeldern werden Ihnen die erforderlichen Kenntnisse über Materialien, Maschinen, Schnittkonstruktion, technologische Abläufe und Qualitätssicherung vermittelt. Sie erlernen Grundkenntnisse der Betriebsorganisation, damit ein reibungsloser Produktionsablauf gewährleistet werden kann. Dieses Wissen werden Sie in der Schülerfirma Patchwork anwenden und vertiefen. Die Ausbildung bereitet speziell im dritten Ausbildungsjahr auf den Einsatz in der Prototypen- und Serienfertigung, in der Arbeitsvorbereitung und Qualitätsprüfung sowie in der Schnitttechnik im In- und Ausland vor.

Abschluss: Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) Berlin. Bei entsprechenden Leistungen können Sie den Mittleren Schulabschluss (MSA) erwerben.

Perspektiven: Sie können die einjährige Fachoberschule besuchen, wenn Sie den Mittleren Schulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung besitzen. Diese Bedingungen sind erfüllt, wenn Sie ein Abschlusszeugnis für die Berufsfachschule Textil- und Modeschneiderin besitzen und die Prüfung zur Textil- und Modeschneiderin vor der IHK Berlin bestanden haben.

Die Bewerbungsunterlagen zur vollzeitschulischen Ausbildung für diesen Bildungsgang finden Sie hier: Bewerbungsunterlagen.

Weitere Informationen

Infoflyer